Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Newsletter 03/2015

20.09.2019 08:23

Liebe Mitglieder, liebe Freunde der Aviatik  


Wir freuen uns, Ihnen den neuen AeCS-Newsletter zustellen zu dürfen. Für Ihr Interesse an den Aktivitäten des AeCS danken wir Ihnen herzlich. Weitere Informationen und Hintergrundberichte können Sie jeweils lesen

 

UL-Flugzeuge > Zulassung mit Einschränkung für Gyrocopter

Der Bundesrat und das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) haben verschiedene Verordnungen angepasst, um die schon beschlossene Lockerung des Verbotes von Ultraleichtflugzeugen umzusetzen. Die Änderungen werden auf Mitte Juli in Kraft gesetzt. Damit können die Zulassungsverfahren für elektrisch angetriebene Ultraleichtflugzeuge durchgeführt werden, heisst es in der Mitteilung. Eine Zulassung sollte auch für Gyrocopter mit Verbrennungsmotoren gelten. Indes: Entgegen dem Antrag des BAZL definierte das UVEK einen Lärmgrenzwert von lediglich 65 dB(A). Eine Vorgabe, die derzeit von keinem Gyrocopter-Hersteller erreicht wird. Der AeCS und die Sparte Swiss Microlight Flyers SMF prüft deshalb Massnahmen, um gegen diesen Entscheid vorzugehen, welcher die Zulassung von Gyrocoptern faktisch verunmöglicht. Der AeCS fordert nun endlich eine kompromisslose Zulassung von Gyrocoptern gemäss europäischen Vorgaben.

Mehr:

Luftraum > Probebetrieb Low Flight Network für Helis im Luftraum Echo

Seit gestern Donnerstag, 25. Juni 2015, befindet sich das Low Flight Network für Helikopter (LFN) in einem vorerst eingeschränkten Rahmen im Probebetrieb. Auch wenn nur vereinzelt Flüge stattfinden, so bedeutet dies trotzdem, dass IFR-Bewegungen in gewissen Regionen im Luftraum Echo möglich sind und beispielsweise Helikopter aus Wolken ausfliegen. Dem korrekten Einhalten der minimalen Wolkenabstände (dieselben wie bisher) ist deshalb weiterhin grosse Beachtung zu schenken.

Mehr:

Luftraum > LS-R Lufträume für den PC-24 in Betrieb

Die Restricted Areas LS-R 39 A-D für die Test- und Zertifizierungsphase des neuen Business-Jets PC-24 in der Zentralschweiz sind durch das BAZL publiziert worden und seit dem 28. Mai 2015 in Kraft. Der Konsultation des DABS bei Flügen über der Zentralschweiz ist deshalb besonders Beachtung zu schenken. Wichtig zu wissen: Die zuständige Flugverkehrsleitung kann auf Anfrage per Funk Durchflugbewilligungen, allenfalls mit Anweisungen, erteilen.

Mehr:

Luftfahrtgesetz > Vernehmlassung zur Teilrevision angelaufen

Der Bundesrat hat die Vernehmlassung zur Teilrevision 1+ des Luftfahrtgesetzes (LFG) eröffnet. Zudem hat er den Schlussbericht zur Auslagerung der Aufsicht über den Luftverkehr in eine gebührenfinanzierte Organisationsform «zur Kenntnis genommen», will aber auf diese Massnahme verzichten; diese würde das Gesamtsystem der Luftfahrt verteuern und zusätzliche Kosten zulasten der Luftfahrtindustrie verursachen. Der AeCS wird den Vernehmlassungsentwurf der Teilrevision LFG1+ und den erläuternden Bericht sorgfältig prüfen und dazu Stellung beziehen.

Verkehrsregeln > Noch keine Transponderpflicht für Segelflugzeuge

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat die Totalrevision der bisherigen Verordnung über die Verkehrsregeln für Luftfahrzeuge (VVR, neu VRV-L) abgeschlossen. Die Totalrevision wurde nötig, weil die Schweiz das entsprechende EU-Recht (SERA-Verordnung) übernommen hat. Im Zusammenhang mit dieser Revision war auch die Erweiterung der Transponderpflicht auf Segelflugzeuge und Ballone ein zentrales Thema. Diese Ausweitung findet vorderhand nicht statt. Details dazu siehe hier.

AECS > Gute Bilder für den AeCS-Kalender gesucht

Auch für 2016 plant der Aero-Club der Schweiz erneut eine Herausgabe des beliebten Wandkalenders. Die Auflage ist limitiert und wird auch wie schon in der Ausgabe 2015 über hochstehende, ausgesuchte Bilder verfügen. Aus diesem Grund sind wir auf der Suche nach qualitativ ausgezeichneten Fotos aus allen Sparten des AeCS.

Mehr:

Modellflug > Motor-Kunstflug WM F3A in Dübendorf vom 8.-15. August

Die ersten RC-Kunstflug Weltmeisterschaften überhaupt fanden vor 55 Jahren auf dem Flugplatz Dübendorf statt. Nur logisch, dass die Neuauflage dieses Anlasses vom 8. bis 15. August das Herz jedes Modell- und Kunstflugfreaks höher schlagen lässt. Spannende Wettkämpfe sind garantiert!

Mehr:

 
Wenn Sie diese E-Mail (an: robert@aeroclub.ch) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Aero-Club der Schweiz
PR/Kommunikation
Lidostrasse 5 - 6006 Luzern -Schweiz
communication@aeroclub.ch - +41 41 375 01 01